Entscheidung zur Nutzung von Arbeitszimmern

Arbeitszimmer, jetzt auch für Paare

Mitte letzten Jahres haben wir einen Fall verfolgt, der inzwischen verhandelt ist. Ein Ehepaar nutzte gemeinsam ein Arbeitszimmer. Die vom Finanzamt gestattete Arbeitszimmergröße von 12-14 m2 überschritt dieses Arbeitszimmer, was primär daran lag, dass 2 Personen, 2 Schreibtische und 2 Bürostühle sonst einfach nicht hineingepasst hätten.

Finanzamt und Finanzgericht zitierten den Gesetzestext, der dem Gedanken, dass sich der Raumbedarf äquivalent zur Nutzerzahl erhöht, nicht folgt.
Nun hat der Bundesfinanzhof einen Blick auf den Vorgang geworfen. Die zwingende Logik hat überzeugt. Ein Arbeitszimmer kann ohne Abzüge oder Anteilsberechnungen von mehreren Personen mit jeweils dem vollen Höchstbetrag geltend gemacht werden.
Knapp 10 Jahre hat die Auseinandersetzung hierzu in Anspruch genommen. Der Streitfall bezog sich auf eine Steuererklärung von 2007, die Erklärung des BFH ist aus Dezember 2016.

Im Watchdog lesenZurück zur ÜbersichtDie Beiträge ersetzen keine Steuerberatung oder ein persönliches Gespräch. Bitte beachten Sie, dass sich in Abhängigkeit des Datums der Veröffentlichung unserer Beiträge, Gesetze geändert haben können und so unsere Kommentare und Informationen bereits überholt sein können.
weitere Artikel
Freigrenze für Sachgeschenke