Nachfolger

„The Show must go on“, denn Unternehmen haben Kunden, Mitarbeiter und Partner. Es ist also sinnvoll, dass, was oft über Jahre oder Jahrzehnte aufgebaut wurde im Fall eines Besitzerwechsels möglichst unbeschadet zu übergeben. Dazu gehören auch Formalitäten die Steuer betreffend. Die sollten jedoch, ebenso wie rechtliche Aspekte, lange vor dem Ernstfall Berücksichtigung finden.

Unternehmen können verkauft oder vererbt/verschenkt werden. Für die steuerliche Betrachtung ergeben sich hier große Unterschiede, deswegen ist es sinnvoll, sich rechtzeitig Gedanken zu machen, welcher Weg der richtige ist. Im Rahmen der vorweggenommen Erbschaft können zum Beispiel in Familienbetrieben frühzeitig Freibeträge genutzt werden. Abgesehen davon kann es auch die Geschäftsstrategie beeinflusse, oder zumindest die Planung der kommenden Jahre beeinflussen.

Wir beraten und begleiten Sie gern auf dem Weg in oder aus Ihrem Unternehmen.