Umsatzsteuer

Im Alltag fällt die Umsatzsteuer kaum auf. Wenn wir ein Pfund Butter kaufen, denken wir sicher nicht über den Anteil der Umsatzsteuer nach. Anders dürfte das in Unternehmen sein. Für sie ist die Umsatzsteuer die wohl einflussreichste Steuer und findet deswegen entsprechende Beachtung.

Das sollte sie auch, denn mit grob einer viertel Billion Euro pro Jahr, ist die Umsatzsteuer die ertragreichste Steuer des Landes; Ausfälle von geschätzten 10% durch Betrug und Fehlberechnungen nicht mitgerechnet. Entsprechend wehrhaft ist das Finanzamt wenn es um die Umsatzsteuer geht. Automatisierte Prüfverfahren, wie z.B. die Verprobung seitens des Finanzamtes und kurzfristige Umsatzsteuersonderprüfungen sollen weitere Lücken schließen. 

Aber nicht nur der bewusste Betrug stellt ein Risiko dar. Die Berechnung der Umsatzsteuer findet in Betrieben systematisch statt - so können kleine Fehler dramatische Auswirkungen haben. Diverse Sondervorschriften zur Steuerbarkeit, Steuerbefreiungen oder Art der Umsatzsteuererhebung komplizieren die Arbeitsabläufe in Unternehmen, mit zunehmendem Maße wenn es um grenzüberschreitende Lieferungen oder Dienstleistungen geht.

Die Umsatzsteuer ist ein weites Feld mit einer Menge Stolperfallen, professionelle Beratung lohnt sich und kann Unternehmen vor einer Menge Ärger schützen.