Einnahmeüberschussrechnung zum Jahresende abgeben

Mehr macht weniger

Unternehmen, die eine Einnahme-Überschussrechnung erstellen, können für das aktuelle Jahr den Gewinn mindern, wenn sie bei zügiger Fertigstellung ihrer Umsatzsteuervoranmeldung des Dezembers oder, bei Dauerfristverlängerung, des Novembers die Umsatzsteuer bis zum 10. Januar zahlen. Die gezahlte Umsatzsteuer mindert dann in voller Höhe den Gewinn. Gleiches gilt zwar auch für die Jahres-Umsatzsteuererklärung, ist aber schwer umzusetzen und bei korrekten Umsatzsteuervoranmeldungen auch kaum effizient.

Im Watchdog lesenZurück zur ÜbersichtDie Beiträge ersetzen keine Steuerberatung oder ein persönliches Gespräch. Bitte beachten Sie, dass sich in Abhängigkeit des Datums der Veröffentlichung unserer Beiträge, Gesetze geändert haben können und so unsere Kommentare und Informationen bereits überholt sein können.
weitere Artikel
Vorsteuerabzug nur bei Anmeldung bis Mitte des Folgejahres