Aufbewahrungspflicht von Unterlagen

Ab in den Schredder

Bevor Sie Ihre geschäftlichen Unterlagen auf die wohlverdiente letzte Reise schicken, empfehlen wir eine kurze Gedankenpause, um nicht später im Angesicht eines Prüfers um notwendige Unterlagen verlegen zu sein.

Grundsätzlich müssen Unterlagen für das Finanzamt 10 Jahre aufgehoben werden. Diese Frist beginnt aber nicht mit dem Ausstellungsdatum der Unterlagen, sondern mit Datum der Abgabe der Steuererklärung, zu der die Unterlagen gehören. Falls Sie die Steuererklärung für 2006 erst 2008 eingereicht haben, müssen Sie alle Unterlagen, auf die in der Steuererklärung Bezug genommen wird, auch bis 2018 aufbewahren. 
Begleitende Korrespondenz, also Briefe, Lieferscheine und elektronische Kommunikationsdaten, muss 6 Jahre lang einsehbar sein.

Aufbewahrungsfrist für Lieferscheine