Aufbewahrungsfrist für Lieferscheine

06. September 2017

Lieferscheine? Weg!

Das Vorantreiben des (zweiten) Bürokratieentlastungsgesetzes hinterlässt eine kleine Leere bei uns. Bis vor Kurzem führten wir einen leidenschaftlichen Kampf gegen den bei Unternehmen weit verbreiteten Drang, Lieferscheine noch vor dem Auspacken der Lieferung zu entsorgen. In vielen Einzelgesprächen haben wir den Lieferschein als Beweis für eine erfüllte Leistung erklärt.
„Der Lieferschein ist die Urkunde für die Rechtmäßigkeit einer Rechnung“, haben wir ausgeführt, „eine Rechnung ohne Lieferschein könnte eine Scheinrechnung sein.“
Nun jedoch, aus heiterem Himmel, wurde beschlossen, dass Lieferscheine nur noch bis zum Erhalt oder Versand der Rechnung aufzubewahren sind.
Da stehen wir nun, etwas ratlos, und können nur noch sagen: „Na gut, also weg damit“.

Die Beiträge ersetzen keine Steuerberatung oder ein persönliches Gespräch. Bitte beachten Sie, dass sich in Abhängigkeit des Datums der Veröffentlichung unserer Beiträge, Gesetze geändert haben können und so unsere Kommentare und Informationen bereits überholt sein können.

Kanzlei für Steuerberatung PartG mbB
info@dassteuerhaus.de

Segeberger Str. 1 · 23617 Stockelsdorf
Tel. 0451 - 7 99 26 - 0

Untere Straße 11 · 23968 Gägelow
Tel. 03841 -62 82 - 0