Kindergeld nur bis 20 h/Woche

24. June 2016

Kinder, wie das Geld vergeht

Kindergeld bekommt wer Kind ist. Es ist egal, ob reich oder arm, Kindergeld wird auch an Kinder mit 3 Immobilien und Einkünften in 5stelliger Höhe ausgezahlt, sofern sie für die Betreuung der Immobilien und andere Arbeiten insgesamt weniger als 20 h/Woche aufwenden.
Kinder allerdings, die aus Geldmangel in den Ferien einen Ferienjob antreten, der mehr als 20 h/Woche in Anspruch nimmt, sind für diese Zeit keine Kinder mehr und verlieren den Anspruch auf Kindergeld.
Bei mindestens 188,- € Kindergeld/Monat ergibt sich bei einer Wochenarbeitszeit von 25 h/Woche kein Vorteil gegenüber 20 h/Woche, jedenfalls wenn nur der Mindestlohn gezahlt wird. Bevor die durchschnittliche Arbeitszeit in einem Monat von 20 h/Woche also überschritten wird, sollte man sich des Verlustes des Kindergeldes bewusst sein und zumindest versuchen, dann über dem Break-Even der 25 h/Woche zu landen.
Das alles gilt natürlich nur während der Zeit der Beschäftigung. Ist der Job getan, das Kind wieder Kind, dann wird auch das Kindergeld wieder ausgezahlt.

toolboy.jpg
Die Beiträge ersetzen keine Steuerberatung oder ein persönliches Gespräch. Bitte beachten Sie, dass sich in Abhängigkeit des Datums der Veröffentlichung unserer Beiträge, Gesetze geändert haben können und so unsere Kommentare und Informationen bereits überholt sein können.

Kanzlei für Steuerberatung PartG mbB
info@dassteuerhaus.de

Segeberger Str. 1 · 23617 Stockelsdorf
Tel. 0451 - 7 99 26 - 0

Untere Straße 11 · 23968 Gägelow
Tel. 03841 -62 82 - 0