18. September 2013

Strafe ist nicht absetzbar

Für den Fall, dass Sie der Wunsch packt, dem Unternehmen durch ein paar gut geölte Beziehungen zu staatlichen Entscheidungsträgern bessere Entwicklungschancen zu erkaufen, sollten Sie bei der Berechnung der Zuwendungshöhe folgendes beachten: Schaltet sich daraufhin der Staatsanwalt ein, ist die ggf. folgende Klage ganz und gar privat. Kosten für den Anwalt können nicht als Betriebskosten geltend gemacht werden, geschweige denn Vorsteuer abgezogen werden. Betriebskosten können immer nur auf den Betrieb angewendet werden, der kann aber keine Straftat begehen oder beauftragen. In einem Urteil bestätigt der Bundesfinanzhof diesen Umstand und lehnt jede Anerkennung von Kosten als Betriebsausgaben ab. Das ist zwar eine einleuchtende Logik, aber geklagt wurde ja dennoch…

Die Beiträge ersetzen keine Steuerberatung oder ein persönliches Gespräch. Bitte beachten Sie, dass sich in Abhängigkeit des Datums der Veröffentlichung unserer Beiträge, Gesetze geändert haben können und so unsere Kommentare und Informationen bereits überholt sein können.

Kanzlei für Steuerberatung PartG mbB
info@dassteuerhaus.de

Segeberger Str. 1 · 23617 Stockelsdorf
Tel. 0451 - 7 99 26 - 0

Untere Straße 11 · 23968 Gägelow
Tel. 03841 -62 82 - 0